Dr.med Michael Heuser
Facharzt für Innere Medizin/Hausarzt

Aktuelle Hinweise zum Coronavirus


Liebe Patientinnen und Patienten,

Das Coronavirus (SARS-CoV-2, COVID-19) mit all seinen Mutationen hat zu weitreichenden Folgen im alltäglichen Leben von uns Allen geführt und wird dies vermutlich auch noch eine ganze Weile tun. Im Augenblick befinden wir uns in einer 4. Welle der Pandemie. Eine nächste Welle, hervorgerufen durch eine weitere Virusvariante mit  eventuell stetig steigenden Zahlen an Infizierten, auch unter Geimpften steht schon ins Haus.

In den allermeisten Fällen verläuft eine Infektion zwar noch immer völlig harmlos, oder mit allenfalls leichten, einem grippalen Infekt ähnelnden Symptomen wie Husten, Schnupfen, Halsschmerzen, Geschmacksstörungen, Durchfall und/oder leichtem Fieber und die Symptome klingen innerhalb weniger Tage ab. 

In wenigen Fällen, vor allem bei geschwächten Menschen mit schweren Vorerkrankungen und ganz besonders bei Ungeimpften kann durch das Covid-19 Virus aber auch ein schweres, lebensbedrohliches Krankheitsbild hervorgerufen werden, wie die mittlerweile über 100.000 Verstorbenen alleine in Deutschland schmerzlich zeigen.

Diesen Personenkreis gilt es nach wie vor besonders zu schützen und zugleich gibt es durch die vorhandene Impfung ein, neben den bekannten Hygieneregeln, wirksames Mittel, um ein weiteres Ausbreiten der Erkrankung zu verlangsamen, oder womöglich sogar zu verhindern. Zumindest bieten die Impfungen einen sehr guten Schutz vor schweren Verläufen und Klinikeinweisungen. Allerdings scheint der Schutz durch die Impfung innerhalb weniger Monate nachzulassen, oder gegen die aktuellen Virusvarianten nicht mehr zu wirken. Daher werden sog. Booster-Impfungen für Personen angeboten, deren Abschlussimpfung schon einige Monate zurückliegt. 

Diese Impfungen werden derzeit über die Hausarztpraxen, Impfzentren und durch Betriebsärzte angeboten. 

Wir haben es in der Vergangenheit mit einem erheblichen organisatorischen Aufwand geschafft, dass wir nahezu alle unsere impfwilligen Patienten vollständig impfen konnten. 

Eine dritte Impfung ist mittlerweile gemäß der Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) vorgesehen. Wir in unserer Praxis tun alles, um möglichst vielen Impfwilligen eine dritte Impfung anbieten zu können, allerdings stoßen wir hierdurch zuweilen an die Grenzen des Machbaren, da der "Routinebetrieb" in der Praxis ja auch noch aufrecht erhalten bleiben soll. Deshalb gibt es bei uns eine Warteliste mit impfwilligen Patienten, die wir nach und nach abarbeiten. Der organisatorische Aufwand ist schon alleine dadurch sehr groß, dass weiterhin keine Einzeldosen zur Impfung angeboten werden können, so dass wir immer mehrere Personen gleichzeitig einbestellen müssen. Zudem sind wir als Corona-Schwerpunktpraxis mit der Entnahme von PCR-Abstrichen bei Infizierten enorm beschäftigt.

Deshalb bitten wir um etwas Geduld bei der Frage nach einem Termin für die dritte Impfung. 

Wir können leider derzeit keine Impfungen (Erst-Zweit-oder Drittimpfungen) für Personen anbieten, die keine Patienten unserer Praxis sind. Wenden Sie sich hierzu bitte an Ihre Hausärztin oder Ihren Hausarzt, wohlwissend, dass manche Kolleginnen und Kollegen unverständlicherweise weder Abstriche noch Impfungen anbieten. 

Trotz aller Unwegbarkeiten gilt: Impfen ist eine wissenschaftlich nachweislich wirksame Maßnahme gegen das Virus ohne vernünftige Alternative und sich Impfen lassen, sollte in einer solidarischen Gesellschaft selbstverständlich sein. 

Bis diese Impfungen und weitere Maßnahmen sicher dazu führen, dass die Risiken einer Corona-Infektion wirklich langfristig minimiert bleiben und wieder von einer "Normalisierung" des Lebens gesprochen werden kann, gelten weiterhin folgende Regeln beim Besuch unserer Praxis:

Wenn Sie Kontakt zu einem Covid-19-Erkrankten,bzw. Covid-19-Verdachtsfall hatten, oder bei unspezifischen Atemwegsinfekten ohne dass Sie Kontakt zu einem Covid-19-Erkrankten/Verdachtsfall hatten, wenden Sie sich bitte zunächst telefonisch an uns.

Bitte bleiben Sie zunächst zuhause und suchen Sie in keinem Fall die Praxis oder die Klinik auf eigene Faust auf !!

Beschränken Sie Ihre Kontakte auf das Allernotwendigste. Betreiben Sie gute Hände-und Hustenhygiene (Abstand halten, in Ellenbeuge oder Einmaltaschentuch niesen oder husten, Händewaschen bzw. Händedesinfektion, Schutz von Angehörigen, Verzicht auf Händeschütteln,  Atemschutzmaske (FFP-2-Norm) tragen. Ganz wichtig: Nach Möglichkeit zuhause bleiben und viel Lüften !!!!

PCR-Nachweise können wir nur und ausschließlich symptomatischen und erkrankten Patienten und Patienten mit positivem Antigen-Schnelltest und auf behördliche Anordnung anbieten. Antigen-Schnellteste selbst werden in unserer Praxis nicht mehr durchgeführt. Wenden Sie sich hierzu an die entsprechenden Teststellen oder ihre Hausärzte. Der positive Test muss dann hier vorgelegt werden. Falls Sie einen PCR-Test benötigen, wenden Sie sich bitte vorab telefonisch, oder per e-Mail an uns. Wir besprechen dann das weitere Vorgehen und etwaige Kosten mit Ihnen und machen ggf. einen Terminvorschlag.

Bitte tragen Sie beim Besuch unserer Praxis immer eine Mund-Nasen-Maske (FFP-2-Norm) !!!!! Desinfizieren Sie sich beim Eintreten und Verlassen der Praxis Ihre Hände und halten Sie Abstand zu den Mitpatienten.


Sollten Sie sich mit Infektionszeichen bereits vor unserer Praxis befinden, klingeln Sie bitte zweimal an unserer Eingangstüre und warten Sie, bis Sie von einer Mitarbeiterin oder Dr. Heuser hereingebeten und in einen abgesonderten Raum geleitet werden, oder weitere Instruktionen erhalten. 

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Mitarbeit!

Ihr Praxisteam





 
Anrufen
Email